Selbstdisziplin – Ausreden = Tun

Umso höher Du hinaus willst, desto mehr Regeln brauchst Du auch. Lange dranzu-bleiben hat aber auch Vorteile: Du etablierst gesunde Gewohnheiten.

  • Selbstdisziplin – klingt furchtbar unsexy, oder?

 

Ist aber notwendig, wenn Du dauerhaft Sport machen möchtest. Je ausgeprägter Deine Selbstdisziplin, desto stärker ist Deine Willenskraft. Du bleibst dran und hältst länger durch.

Wenn Du nun meinst, dass Du das eben nicht hast, dann habe ich eine gute Nachricht für Dich: – Deine Selbstdisziplin kannst du trainieren!

Dabei hilft eine kleine Übung, die Du regelmäßig durchführen solltest.

1      Nimm Dir am Abend kurz Zeit und lege ein kleines Vorhaben fest, was Du am nächsten Tag machen willst. Irgendwas, das dich fitter macht und das Du trotzdem immer wieder aufschiebst. Ein 10-Minuten-Workout könnte zum Beispiel so ein Vorhaben sein.

2      Schreibe Dein Vorhaben auf! Dieser Schritt ist entscheidend und sollte keinesfalls übersprungen werden. Auch wenn Du etwas mit dem Kopf schüttelst. Schreibst Du es auf, schließt du einen Vertrag mit Dir selbst und um den Druck noch zu erhöhen, informierst Du zusätzlich Deinen Freund / Deine Freundin über Dein Vorhaben.

3      Hast du Dein Vorhaben am nächsten Tag umgesetzt, gibt es eine Belohnung. Das muss keine große Sache sein – irgendwas das Dir kurzfristig Freude bereitet. Wichtig ist auch, dass Du Dich auf keinem Fall bestrafst, wenn du gescheitert bist. Versuche es einfach morgen wieder. Regelmäßig durchgeführt, wirst du immer seltener scheitern.

 

Selbstdisziplin versus Ausreden

Je ausgeprägter Deine Selbstdisziplin ist, umso weniger werden Ausreden werden.

Und erzähle mir bitte nichts, ich kenne diese Ausreden nur allzu gut. Ich arbeite schon seit 15 Jahren in der Fitness Branche . Denk dran, du bist niemanden Rechenschaft schuldig und trotzdem hast Du immer wieder Ausreden parat.

Benutzt Du auch Ausreden wie…

  • Ich habe keine Zeit.
  • Ich bin zu müde.
  • Das Wetter ist schlecht.
  • Ich habe keine Ausrüstung.
  • Ich habe keine Lust.
  • Ich kann das nicht.
  • Ich habe zu viel Stress.
  • Das bringt mir doch sowieso nichts.

Jede einzelne dieser Ausreden kannst du widerlegen. Richtig gelesen – Du kannst das, wenn Du Deine Selbstdisziplin ausreichend trainiert hast.

Und damit ist Regel Nummer zwei auch Gelöst.

June 7, 2016 | Fitness
2017-08-19T18:01:33+00:00