Es gibt sie, die positiven und auch die negativen Seiten des Trainings. Egal ob Du in ein superhartes Outdoor-Workout gehst, etwas Cardio oder auch Pilates machst. Du mutest Deinem Körper Stress zu. Ohne Regenerieren ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich Dein Körper meldet. Sei es Verletzungen oder Überbelastung.

Hierfür nun meine 5 Tipps für schnelle Regeneration

[add]

  1. Massage
    Massage ist kein Luxus sondern eine Notwendigkeit. Massagen haben viele Vorteile. Sie lösen Verspannungen, helfen beim Abtransport von Toxinen und verbessern den Blutfluss. Als Minimum empfehle ich sie Dir 2x im Monat . Wenn Du aber wirklich regelmäßig trainierst empfehle ich Dir 1x pro Woche eine.
  2. Schlaf
    Wenn Du schläfst kann Dein Körper daran arbeiten die kleinen Verletzungen, die Du Dir im Training zugezogen hast, zu reparieren. Versuch mal auf 8-10 Stunden Schlaf die Nacht zu kommen.
  3. Trinken
    3 Liter und mehr sollten es schon sein und erst recht bei heißen Temperaturen. Es zählt nur WASSER.
  4. Essen
    Achte darauf genug zu essen. Ich verstehe, manchmal muss es schnell gehen. Wenn das der Fall ist, achte darauf, dass Du wenigstens einen hochwertigen Shake zu Dir nimmst. Es ist wichtig, Deinen Körper nach dem Training, jedoch spätestens nach 30 Min. wieder mit Essen zu versorgen
  5. Dehnen
    Foam Roll und Dehnen, ja Du solltest beides machen. Foam Rolling ist Deine günstige Alternative zur Massage. Es gibt ähnliche Vorteile wie bei einer richtigen Massage. Foam Rolling vor dem Training kann dafür sorgen, den Blutfluss zu erhöhen, Deinen Bewegungsradius zu vergrößern und Verspannungen zu lösen.

Dehnen hat regenerative Vorteile. Die Muskellänge wird verbessert sowie die  mobilität von Bändern und Sehnen. Mach beides vor und nach dem Training.

Am besten Du machst all diese Dinge in einer gewissen Regelmäßigkeit, Dein Körper wird es Dir danken.

Euer Adrian

ADrian_Unterschrift

August 22, 2016 | Allgemein
2019-02-11T10:27:12+00:00