Oft werde ich gefragt: „Was muss ich tun, damit das Weihnachtsessen nicht auf meiner Hüfte landet und ich nicht zunehmen werde? Die Feiertage steht vor der Tür und überall warten süße Leckereien darauf, vernascht zu werden. Weihnachtsessen in der Firma oder bei Freunden stehen an – in den letzten Zügen des Jahres können daher umso leichter überflüssige Pfunde anfallen. Ich möchte Dir heute ein paar Tipps an die Hand geben, wie diese Zeit gesund und ohne größere Gewichtszunahmen enden kann.

Tipp 1: Realistisch und locker bleiben

Es macht wenig Sinn, in der Weihnachtszeit abnehmen zu wollen; ein realistischeres Ziel ist es, das Gewicht in dieser Zeit zu halten. Du solltest Dich nicht verkrampft auf den Gedanken “ich darf jetzt nicht zunehmen” konzentrieren. Wenn Du zwanghaft versuchst etwas herbeizuführen, passiert meist genau das Gegenteil. “Das darf ich jetzt nicht essen”. Arbeite also nicht gegen Dich selbst. Verbiete Dir nichts.

Tipp 2: Nicht hungrig auf eine Weihnachtsfeier gehen

Damit Du Dich auf einer Weihnachtsfeier nicht hungrig auf fettige und süße Speisen stürzen musst, hilft es, wenn Du gar nicht hungrig bei solch einer Veranstaltung erscheinst.

Tipp 3: Am Buffet der letzte sein 🙂

  • Wenn Du der erste in der Schlange bist, hast du schon fertig gegessen, während der Letzte erst zur Gabel greift. Das könnte Dich dazu verleiten, nachzuschlagen.
  • Wenn andere aber vor Dir das Buffet stürmen (und fast leer geräumt haben), sehen die dargebotenen Speisen längst nicht mehr so lecker und appetitlich aus wie zu Beginn. Folglich nimmst Du nicht so viel davon.
  • Wenn Du der Letzte in der Schlange warst und alle aufgegessen haben und noch einmal ans Buffet gehen, ist schließlich nichts mehr übrig 🙂

Tipp 4: Nicht nur das Weihnachtsessen im Kopf haben

Ein sehr hilfreicher Tipp für die Weihnachtszeit ist auch, dass Du das eigene Denken in Bezug auf das viele Essen grundlegend umstellst. Viele Menschen verbinden die Weihnachtszeit hauptsächlich mit Essen. Wer sich jedoch erst gar nicht so sehr auf das Essen fixiert, wird automatisch auch weniger Probleme damit haben, normal zu essen. Die Zeit mit Familie und Freunden kann man mehr in den Vordergrund stellen als das Essen.

Tipp 5: Auf Süßgetränke verzichten

Die meisten Getränke, die man auf Weihnachtsfeiern oder anderen Veranstaltungen bekommt, enthalten viel Zucker oder Süßstoffe

Am besten ist natürlich immer Wasser. Wer jedoch etwas Geschmack lieber hat oder gern mal etwas anderes trinken möchte, kann beispielsweise auf frisch gepresste Säfte zurückgreifen. Wer Alkohol trinken möchte, greift im besten Fall auf eine leichte Weinschorle zurück. Bunte Cocktails sind eher nicht zu empfehlen. Sie enthalten meist sehr viel Zucker und haben auch häufig den höchsten Alkoholgehalt.

Tipp 6: Bewegung und Entspannung nicht vergessen

Leider ist die Weihnachtszeit für viele Menschen auch mit viel Stress verbunden. Zwischen all den Feiern, den Geschenkekäufen und anderen wichtigen Erledigungen vor Jahresende ist es daher enorm wichtig, sich ausreichend zu bewegen.

Das Training sorgt nicht nur dafür, dass unnötige Kalorien verbrannt werden. Schaffe Dir daher bewusst Freiräume für Bewegung und Entspannung zwischen all den Terminen – und wenn es nur eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen ist oder der Weg zu Fuß zur Arbeit.

Versuche abzuschalten und runterzukommen!

Tipp 7: Gesunde Weihnachtsgeschenke für ein gesundes Happy New Year

Wünsch Dir zu Weihnachten Dinge, die Dir helfen (Gutschein für einen Personaltrainer ;)), Dich so zu ernähren, wie Du es gerne tun würdest! Denn was nützen Dir die besten Rezepte, wenn der Plan dazu fehlt?

Wünsch Dir ein 12-Wochen-Paket von mir ;). Mit meiner Hilfe wirst du alsbald zu

Deiner gesundheitlichen Bestform in 2017 auflaufen!

Dein

December 24, 2016 | Ernaehrung
2019-02-11T10:11:17+00:00